Jublaversum

//Jublaversum

Jublaversum

Rettung der Misurier

Der verrückte Wissenschaftler Dr. Professor Van Hering empfängt einen Hilferuf vom Planeten Misuri, dass Joyan und Felissa benötigen dringend Unterstützung. Ihrem Planeten ging die Farbe verloren und auf sich alleine gestellt, sind sie aussichtslos die Farbe, ihre Freude und Freunde zurückzugewinnen.

Zunächst ist der Professor völlig ratlos, wie er nun Joyan und Felissa helfen soll. Als seine beiden Kinder von der Jubla zurückkommen, wird ihm allerdings schlagartig klar, wie er die Ausserirdischen Retten will: die Jubla soll den Misurierinnen und Misuriern helfen, Farbe zurück in ihr Leben zu bringen. Also beschliesst er gemeinsam mit seinen Kindern ein Stargate zu bauen, mit welchem er die Misurier auf der Erde, in Bern, empfangen will.

Damit das Stargate funktioniert, muss die Melodie der Misurier von ganz vielen Leuten gespielt werden. Mit allen Kindern und Leitern der Jubla aus der ganzen Schweiz sollen also die Kinder vom Planeten Misuri am Jublaversum empfangen werden, wo wir ihnen helfen werden, die Farbe zurück zu erlangen.

Als wir den Aufruf von Dr. Professor Van Hering empfangen hatten, machten auch wir von der Cjllo uns bereit, um den armen Misurier zu helfen.

Jublaversum

Am Jublaversum versammelten sich sämtliche Jubla-Scharen der ganzen Schweiz. In Hallen und Zelten übernachteten über 10’000 Leiter und Kinder der Jubla. An zwei Tagen mit dicht bepacktem Programm, war es unser Ziel, den Misurier ihre Farbe zurückzugeben.

So reisten wir mit ganz vielen anderen Scharen am Freitag dem 23. September nach Bern auf die Allmend. Am Freitagabend empfingen wir die Misurier durch das Stargate. Danach war der Abend auch bald schon zu Ende und wir legten uns schlafen, um am nächsten Tag fit zu sein.

In über 50 verschiedenen Ateliers, organisiert von Jubla-Scharen und Ehemaligen, sammelten wir Farbpunkte für die misurischen Kinder. Das breite Angebot reichte von typischen Jublaspielen, Kletterwänden, Spielzeugen, einer Gruselbahn über kreative Ateliers wie Siebdruck, Buttonstanzen, Henna-Tattoos bis hin zum Schoggifonduestand. Der Abend war dann mit dem Erzählen der Geschichte von unseren Gästen aus Misuri gefüllt. Alle 10’000 Teilnehmer versammelten sich gemeinsam vor der grossen Bühne, um zu sehen, ob wir bereits einen Erfolg verzeichnen konnten.

Verteilt über den ganzen Anlass wurden auch verschiedene Konzerte von Schweizer Bands, unter anderem von Knackeboul, auf der grossen Bühne aufgeführt.

Viel zu bald war das Jublaversum auch schon wieder zu Ende und wir mussten uns von den nun wieder farbigen und vor Freude strahlenden Misurier verabschieden. Ein letztes Mal spielten wir gemeinsam den Jublaversum-Song als sie durch das Stargate zurück zum Planeten Misuri reisten.

Mehr Fotos unter Facebook!

By |2016-12-05T00:33:55+01:00Oktober 30th, 2016|Categories: Jubla Events|Tags: , , , , , , |0 Comments

This Is A Custom Widget

This Sliding Bar can be switched on or off in theme options, and can take any widget you throw at it or even fill it with your custom HTML Code. Its perfect for grabbing the attention of your viewers. Choose between 1, 2, 3 or 4 columns, set the background color, widget divider color, activate transparency, a top border or fully disable it on desktop and mobile.

This Is A Custom Widget

This Sliding Bar can be switched on or off in theme options, and can take any widget you throw at it or even fill it with your custom HTML Code. Its perfect for grabbing the attention of your viewers. Choose between 1, 2, 3 or 4 columns, set the background color, widget divider color, activate transparency, a top border or fully disable it on desktop and mobile.
%d Bloggern gefällt das: