Am Abend des 31.Oktober versammelten sich die jungen 125-jährigen Hexen und Zauberer der CJLLO vor der Kirche. Alle von ihnen hatten eine Einladung für die Hexen- & Zaubereraufnahmeprüfung auf dem Cjlloberg erhalten bei der sie ihre Fähigkeiten unter Beweis stellen sollten.
Der Weg zum Cjlloberg wurde schnell gefunden, wo die jungen Hexen und Zauberer auch schon die drei weisesten und ältesten Hexen antrafen. Nun galt es das eigene Können in einem Geländespiel unter Beweis zu stellen. Ziel war es, in zwei Gruppen ein riesiges Hexenfeuer zu machen. Um Hexengold zu verdienen mussten die jungen Hexen und Zauberer bei den etwas älteren Hexen kleine Aufgaben lösen, wie z.B. Wahrsagen oder einen ausgeflippten Hexentanz machen. Aber Achtung, wenn das Hexengold nicht schnell ins Depot gebracht wurde, konnte es den jungen Hexen und Zauberern wieder weggenommen werden. Mit dem Hexengold konnten sie am Kiosk Feuerholz und Zündhölzer kaufen. Zudem musste jede Gruppe bei den ältesten Hexen zwei grosse Aufgaben lösen: eine Hexenpyramide und freihändig Fliegen. Sobald diese beiden Aufgaben erfolgreich gelöst wurden, konnten sie mit dem Feuermachen starten. Als die ersten Flammen zu sehen waren, tauchte plötzlich einer der Zauberer mit Wasser auf und versuchte die Feuer auszulöschen. Er wollte verhindern, dass die jungen Hexen und Zauberer in den Hexenclan aufgenommen werden.
Zum Schluss brannten zwei riesige Hexenfeuer und die Hexen- & Zaubereraufnahmeprüfung war bestanden. Der Verräter wurde gefangen. Das Ganze wurde mit einem Tanz ums Feuer gefeiert.